FLIEGEN

mögliche und ganz unmögliche Fliegen

... oder der Köder muss dem Fisch gefallen, nicht dem Angler. LOL.

Mit ganz ganz wenigen Ausnahmen findest Du hier nur selbstgebundene Muster, die in den letzten Jahren extrem fängig waren. Ob am Main, der Kinzig, der Sinn oder Gründau - es hat darauf ordentlich geknallt.

 

Ja und ich kann mit dem Spott sehr gut leben, denn ich bin praxisorientierter und sehr erfolgreicher Fliegenfischer am Gewässer.

Ein herausragender Künstler am Bindestock will ich gar nicht sein. Ich geh´in die Natur zum Fliegenfischen und nicht in den Keller zum Fliegenbinden. Meine Muster binde ich immer so im Vorbeigehen und halte mich an keinerlei Vorgaben. Und das sieht man ;O)

Und im nassen und eingeschleimten Zustand sehen die sogar noch viel unmöglicher aus - aber im Wasser haben die ein feines Spiel.


Durch Anklicken werden die Fotos auch größer angezeigt ... 


MEINE TENKARA FLIEGEN

die wirklich einfachste Art der Fliegenfischerei ...

oftmals nur mit Fliegenhaken, Garn und einer Hechel gebunden - einfacher geht es kaum noch ...

DIE KLEINEN WÜRMER

die Mini-Kopien meiner geliebten Mopfliegen (Mop Fly) ...

bin sehr gespannt, ob damit in 2021 was geht - ich werde darüber berichten ...

DIE DISCO-FLIEGEN

die Fliegen mit der maximalen Energie - Disco Flies ...

erst der schlanke Körper, aber hinten das markante Schwänzchen als Bisspunkt, dann vorne das ultimative Glitter-Zeug - es lässt die Silhouette vollkommen diffundieren - lässt uns tanzen :O)

... aber Schonhaken sind ein Muss, das versteht sich ganz von selbst!

Und wenn Du jetzt lernen willst, wie man diese Kunstwerke selber einfach binden kann, dann melde Dich doch einfach bei meinen schnell ausgebuchten Bindeworkshops an. Mehr dazu hier ... FLIEGENBINDE-KURSE